WayIn – Der Inklusionswegweiser für Arbeitgeber: Technische Entwicklung und wissenschaftliche Begleitanalyse


Arbeitgeber, die Menschen mit Behinderungen eingestellt haben, sind von deren Leistungsfähigkeit in der Regel überzeugt. Mit Hilfe eines zugänglichen, digitalen, interaktiven und mobilen Informationsangebotes soll diese Erkenntnis bereits vor einer möglichen Einstellung erzeugt werden. Das Vorhaben will dabei Arbeitgeber, Berufsschullehrende und Ausbildende mit Fokus auf KMU kompetenz- und stärkenorientiert für die Potenziale von Menschen mit Behinderungen sensibilisieren. Im Mittelpunkt stehen die Anforderungen und Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0 und die dadurch entstehenden Chancen für Arbeitnehmende mit Behinderungen. Ziel ist es, den Defizitgedanken gegenüber Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz in einen kompetenzorientierten Gedanken umzuwandeln und so bestehende Schwellen und Berührungsängste auch schon während der Ausbildung abzubauen, eine inklusive Grundhaltung zu stärken und die Einstellungsbereitschaft von Betrieben zu erhöhen. Das Projekt trägt zur aktiven, selbstbestimmten und gleichberechtigten Teilnahme von Menschen mit Behinderungen am Berufs- und Arbeitsleben und deren Inklusion auf dem ersten Arbeitsmarkt bei.


Projektleitung
Pinkwart, Niels Prof. Dr. (Details) (Informatik und Gesellschaft und Didaktik der Informatik)

Laufzeit
Projektstart: 01/2018
Projektende: 12/2020

Forschungsbereiche
Arbeitswissenschaft, Ergonomie, Mensch-Maschine-Systeme, Informatik

Forschungsfelder
eLearning, Inklusionsforschung

Zuletzt aktualisiert 2021-14-01 um 16:32