Comenius-Regio Projekt Panjow -Wien: Schule inklusive "Augenmerkkinder"


Dem skizzierten Projekt geht es um die Beziehungsarbeit mit den sogenannten "Augenmerkkindern" im Unterricht, der innerhalb inklusiver Beschulung von besonderer Bedeutung, in seiner Umsetzung dort aber vor allem mit großen Schwierigkeiten verbunden ist. Ziel der beteiligten Projektschulen ist es daher, diesen Aspekt ihrer Arbeit langfristig zu verbessern. Um dieses Zeil zu erreichen, bedarf es zunächst der Untersuchung und der Evaluation des eigenen Tuns im genannten Kontext. Die wissenschaftliche Begelitung unterstützt diesen Evaluationsprozess des Schulpersonals methodisch und mit forschungstechnischer Expertise im Sinne der "Aktionsforschung" (Altrichter /Posch, 2007) und mithilfe "videogestützter Unterrichtsreflexion" (Pabst/Stiller, 2004). Der Erfolg dieser lehrseitigen Forschungs- und Refelxionsprozesse soll nun wiederum wissenschaftlich ausgewertet werden


Projektleitung
Moser, Vera Prof. Dr. (Details) (Pädagogik bei Beeinträchtigungen des Lernens und Allgemeine Rehabilitationspädagogik)

Mittelgeber
Europäische Bildungsprogramme

Laufzeit
Projektstart: 08/2012
Projektende: 07/2014

Zuletzt aktualisiert 2022-19-11 um 04:05