SFB 649/2: Dienstleistungsberufe: Möglichkeit der Reduzierung von Arbeitsmarktrisiken Geringqualifizierter (TP A 09)


Das Arbeitsmarktrisiko geringqualifizierter Beschäftigter hat in den vergangenen 40 Jahren stark zugenommen. Dieses Projekt untersucht empirisch, welche Faktoren für das gestiegene Arbeitsmarktrisiko Geringqualifizierter verantwortlich sind. Die Analyse stützt sich auf den in der Literatur zum technologischen Fortschritt in den vergangenen Jahren eingeführten, tätigkeitsbasierten Ansatz. Insbesondere wird untersucht, inwieweit Dienstleistungsberufe wie Pflege-, Service- und Reinigungsberufe geeignet sind, die Arbeitsmarktrisiken Geringqualifizierter abzuschwächen.


Projektleitung
Spitz-Oener, Alexandra Prof. Dr. (Details) (Volkswirtschaftslehre (angewandte Mikroökonomik))

Laufzeit
Projektstart: 01/2009
Projektende: 12/2016

Zuletzt aktualisiert 2020-17-03 um 23:09