SFB 644/3: Wissen wollen: Neugier im Mittelalter (TP A17)


Das Projekt ist bidisziplinär organisiert und erforscht in einem historischen und einem kunsthistorischen Unterprojekt die Neugier (curiositas) sowohl als Motor wie als Produkt der Transformation antiker Vorstellungen und Formen. Im Mittelpunkt stehen zwei sich überlagernde Untersuchungsräume, die Kernfrancia und Nordspanien, die in zwei Zeitschnitten, dem 9./10 (Karolingerhof, spanische Höfe) und dem 12. Jahrhundert (Schullandschaft der Ile de France) anhand der Objektbereiche wissensvermittelnder Texte einerseits, der Monumental- und Elfenbeinskulptur andererseits vergleichend untersucht werden.


Projektleitung
Bredekamp, Horst Prof. Dr. phil. (Details) (Bildkulturen des Mittelalters)

Laufzeit
Projektstart: 01/2013
Projektende: 12/2016

Forschungsbereiche
Kunstgeschichte

Zuletzt aktualisiert 2021-08-09 um 13:06