FG 1736/1: Urban Climate and Heat Stress in mid-latitude cities in view of climate change (TP 06)


Auswirkungen des Klimas auf die menschliche Gesundheit und der Zusammenhang zwischen urbanem Hitzestress und erhöhter Mortalität, Morbidität sowie einer verminderten Lebensqualität wurden bereits inverschiedenen Studien nachgewiesen. Wenig bekannt ist dagegen über die räumlichen Muster und Prozesse des Hitzestressrisikos, die sowohl sozioökonomische als auch biophysikalische Dimensionen der Vulnerabilität berücksichtigen. Ziele dieses Teilprojekts sind daher (1) Multi-skalige Vulnerabilitätsanalysen der Bevölkerung, (2) Risikoanalyse des urbanen Hitzestresses für ausgewählte vulnerable Bevölkerungsgruppen, und (3) Szenarienentwicklung unter verschiedenen Annahmen. Angesichts der heterogenen und mehrdimensionalen Datensätze sowie um bislang unbekannte Zusammenhänge zwischen verschiedenen Einflussgrößen zu explorieren, verwenden wir Modellierungsansätze des machine-learnings.
Erwartet werden neue Erkenntnisse über machine-learning basierte Modelle zur Vulnerabilitäts- und
Risikoanalyse sowie ein vertieftes Verständnis von urbanem Hitzestress, das dann eine Grundlage zur Entscheidungsunterstützung bieten kann.

Projektleitung
Lakes, Tobia Prof. Dr. (Details) (Geoinformatik (J))

Beteiligte Organisationseinheiten der HU

Laufzeit
Projektstart: 11/2012
Projektende: 06/2016

Forschungsbereiche
Geodäsie, Photogrammetrie, Fernerkundung, Geoinformatik, Kartographie

Forschungsfelder
Geoinformatik

Publikationen
Schuster, C., Burkart, K., & Lakes, T. (2014). Heat mortality in Berlin–Spatial variability at the neighborhood scale. Urban Climate, 10, 134-147
Schuster, C., Honold, J., Lauf, S., & Lakes, T. (2017). Urban heat stress: Novel survey suggests health and fitness as future avenue for research and adaptation strategies. Environmental Research Letters, 12, 044021
Mahlkow, N., Lakes, T., Donner, J., Köppel, J., & Schreurs, M. (2016). Developing storylines for urban climate governance by using Constellation Analysis—insights from a case study in Berlin, Germany. Urban Climate, 17, 266-283
Scherer, D., Fehrenbach, U., Lakes, T., Lauf, S., Meier, F., & Schuster, C. (2013). Quantification of heat-stress related mortality hazard, vulnerability and risk in Berlin, Germany. DIE ERDE–Journal of the Geographical Society of Berlin, 144, 238-259
Urban, A., Burkart, K., Kyselý, J., Schuster, C., Plavcová, E., Hanzlíková, H., Štěpánek, P., & Lakes, T. (2016). Spatial patterns of heat-related cardiovascular mortality in the Czech Republic. International journal of environmental research and public health, 13, 284
Kreibich, H., Bubeck, P., Kunz, M., Mahlke, H., Parolai, S., Khazai, B., Daniell, J., Lakes, T., & Schröter, K. (2014). A review of multiple natural hazards and risks in Germany. Natural Hazards, 74, 2279-2304
Philips, A., Schuster, C., & Lakes, T. (2013). Spatial modeling of heat stress risk in Berlin. In: AGILE Conference.
Schuster, C., & Lakes, T. (2014). Spatial patterns of heat stress and risk factors in Berlin. In, Annual Meeting of the Association of American Geographers AAG

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 17:57