Zivilgesellschaftliche Organisationen und die Herausforderungen von Migration und Diversität: Agents of Change (ZOMiDi) Teilvorhaben: Interessenvertretung für Beschäftigte


Das Verbundprojekt untersucht, wie und wodurch zivilgesellschaftliche Organisationen sich in Auseinandersetzung mit Migration und gesellschaftlicher Vielfalt verändern. Zivilgesellschaftliche Organisationen spielen eine zentrale Rolle für gesellschaftliche Selbstorganisations- und Partizipationsprozesse; sie sind unverzichtbar für die gesellschaftliche Integration in entwickelten Demokratien. Allgemein wissen wir heute, dass Migrationsprozesse auch die aufnehmenden Gesellschaften verändern. Gleichzeitig aber wissen wir um die Beharrungskraft von Institutionen und Organisationen und die damit oft in Verbindung gebrachten Prozesse von Exklusion und Diskriminierung. Das Projekt untersucht dieses Spannungsverhältnis mit einem Schwerpunkt auf Bedingungen und Akteure, die Veränderung in Richtung von mehr Offenheit, Vielfalt und Partizipation vorantreiben. Der Fokus liegt auf Organisationen, für deren Identität Differenz und Teilhabe konstitutiv sind, da sie bestimmte, potentiell benachteiligte Bevölkerungsgruppen vertreten. Das Teilprojekt am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin beschäftigt sich mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, der zweitgrößten Einzelgewerkschaft Deutschlands. Untersucht wird, ob und auf welche Weise diese Organisation sich im Zuge von Migration und migrationsbedingter Diversität verändert. Wie geht eine Organisation, die sich vor allem über Fragen sozialer Differenz definiert mit anderen, kulturell kodierten Formen von Differenz um? Welche Rolle spielen dabei verschiedene Organisationsebenen, Mitgliedergruppen, regionale Einflüsse und etwa die betriebliche Mitbestimmung. Die Erkenntnisse über den Umgang mit migrationsbedingter Vielfalt soll die Organisationen dabei unterstützen, Wandlungsprozesse zukünftig besser zu begleiten und steuern.


Projektleitung
Karakayali, Serhat (Details) (Berliner Inst. f. empirische Integrations- u. Migrationsforsch.)

Beteiligte Organisationseinheiten der HU

Laufzeit
Projektstart: 02/2018
Projektende: 01/2021

Forschungsbereiche
Sozialwissenschaften

Forschungsfelder
Integration, Migration, Integrationspolitik, Organisationssoziologie

Zuletzt aktualisiert 2021-04-01 um 17:45