"Online-Repertorium der mittelalterlichen deutschen Übertragungen lateinischer Hymnen und Sequenzen (Berliner Repertorium)


In der vormodernen, vom antiken Hymnus bis zum frühneuzeitlichen Kirchenlied reichenden Geschcihte des geistlichen Liedes nimmt das deutsche Mittelalter eine zentrale Stellung ein. Insbesondere das Spätmittealter brachte ein quantitativ und qualitativ breites Spektrum deutscher Bearbeitungen, Übersetzungen und Adaptionen lateinischer Hymnen und Sequenzen hervor. Die volkssprachlichen Zugriffe sind jeweils auf ihre spezifische Gebrauchssituation ausgerichtet. sie verhalten sich hinsichtlich ihrer Form, Poetik, Frömmigkeitsdisposition und medialen Präsentation gegenüber den lateinischen Vorlagen eigenständig.Sie bilden ein bedeutendes Kapitel der deutschen Kulturgeschcihte, das, trotz seiner Aussagekraft für literatur-, sprach-, musik-, kunst-, liturgie-, theologie- und übersetzungsgeschichtliche Fragestellungen, bis heute der systematischen Erschließung harrt. Diese Lücke wird das "Berliner Repertorium" schließen und eine große Füle bislang unbekannter Quellen für die wissenschaftliche Forschung aufbereiten. Ausgehend von den Initien der lateinischen Vorlagen wird es zu den volkssprachlichen Bearbeitungen führen, die Standorte und Signaturen der ermittelten Textzeugen verzeichnen und Handschriftenbeschreibungen sowie Forschunsbibliographien bieten. Ferner wird es digitale Faksimiles bzw. Kopien der Textzeugen zur Verfügung stellen.


Projektleitung
Kraß, Andreas Prof. Dr. (Details) (Ältere deutsche Literatur / Literatur des hohen Mittelalters)

Laufzeit
Projektstart: 08/2015
Projektende: 11/2018

Zuletzt aktualisiert 2020-19-03 um 23:15