Management von Wasserressourcen


Durch Methoden der empirischen Sozialforschung werden Master-Student*innen eines interdisziplinären Studienprojekts der Studiengänge International Masters in Rural Development, Integrated Natural Resource Management und Agricultural Economics die Situation in flüchtlingsaufnehmenden Gemeinden in Bezug auf die Wassersituation in Jordanien untersuchen. Während eines Feld- und Studienaufenthaltes von zwei Wochen liegt ein besonderer Fokus auf den durch die Bevölkerung subjektiv wahrgenommenen Veränderungen in der Trinkwasserversorgung seit der Flüchtlingskrise. Des Weiteren sollen die sozialen und institutionellen Dimensionen der Wasserversorgung, Partizipation der Akteure und Gemeinden im Planungsprozess sowie die Kooperation zwischen Gemeinden und Wasserversorgern herausgearbeitet werden. Anhand von Fallstudien und qualitativen Methoden werden die Daten erhoben und ausgewertet. Vorläufige Ergebnisse werden Partnern und der GIZ am Ende der Datenerhebung vorgestellt. Ein abschließender Forschungsbericht wird als Endprodukt zur Verfügung stehen.


Projektleitung
Bokelmann, Wolfgang Prof. Dr. rer. nat. habil. (Details) (Ökonomik der Gärtnerischen Produktion)
Hofmann-Souki, Susanne (Details) (Ökonomik der Gärtnerischen Produktion)

Beteiligte externe Organisationen

Laufzeit
Projektstart: 03/2016
Projektende: 03/2016

Zuletzt aktualisiert 2020-28-10 um 12:46