Quantentechnologien für den Einsatz auf Einem Nanosatelliten (QUEEN)


In diesem Vorhaben sollen Quantentechnologien auf ihre Einsetzbarkeit in Nanosatelliten untersucht werden. Zentraler Gegenstand sind dabei Diodenlaser und elektro-optische Komponenten als Teil einer optischen Frequenzreferenzeinheit, sowie eine Satellitenplattform, welche die Satellitenstruktur, Hard- und Software zur Energiegewinnung, Speicherung und Verteilung, zur Kommunikation mit der Bodenstation und ggf. für die Regelung der Satellitenlage bereitstellt. Entsprechende Quantentechnologien können Anwendung in zukünftigen Weltraummissionen finden, um etablierte Technologien zu Gunsten von besserer Performance und günstigeren SWAP Budgets zu ersetzen. Entsprechende Missionen finden sich u.a. in den Bereichen Fundamentalwissenschaft (STEQUEST, eLISA, Darwin, BOOST,...), Erdbeobachtung (NGGM,...), und in Navigation & Ranging (GNSS, Deep-Space Navigator).


Projektleitung
Krutzik, Markus Christopher (Details) (Experimentelle Physik / Optische Metrologie)
Peters, Achim Prof. Ph.D. (Details) (Experimentelle Physik / Optische Metrologie)

Laufzeit
Projektstart: 04/2017
Projektende: 03/2018

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 17:43