ZUKO: HU-Zukunftskonzept: The Rise and Fall of Writing the Self. A Chapter in the Historical Anthropology of Western Individualism (Förderlinie Freiräume)


Das geplante Buchprojekt rekonstruiert die Entwicklung von Selbstkonstruktionen in ausgewählten Zeugnissen des „life writings“ in der englischen Kultur. Darunter fallen alle Arten von Selbstzeugnissen, Tagebüchern und Autobiographien bis hin zur Biographik. Ausgehend von einem breiten Fundus an frühen Quellen aus englischen Bibliotheken erforscht Jürgen Schlaeger die sich ausbreitenden und ständig verändernden Ausdrucksweisen des Ich vom späten Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert. Ziel ist ein Verständnis der Geschichte der Selbstverschriftlichung, das uns einer Antwort auf die kritische Frage nach der andauernden Geltung des Individualitätspostulats als Logik aller Modernisierungsprozesse näherbringen kann.


Projektleitung
ZUKO, 3. Säule (Details) (Präsidialbüro / 3. Säule)

Laufzeit
Projektstart: 04/2014
Projektende: 06/2016

Zuletzt aktualisiert 2020-21-09 um 14:42