SFB 1315/1: Gedächtniskonsolidierung durch Inhibition im Gesangssystem des Zebrafinken (TP A06)


Das theoriegeleitete Projekt untersucht den Beitrag von Feedforward Inhibition zur Festigung von Erinnerungen. Dazu wird der vorgeschlagene Mechanismus in einem mathematischen Netzwerkmodell untersucht. Experimentelle Studien legen zudem nahe, dass das zentrale Netzwerkmotiv und Inhibition eine Rolle für die Konsolidierung von Gesängen im Zebrafinken spielen. Daher planen wir elektrophysiologische Ableitungen und optogenetische Manipulation einzelner Zelltypen in wachen, sich bewegenden Zebrafinken. Das interdisziplinäre Zusammenspiel wird es uns erlauben, den inhibitionsbasierten Konsolidierungsprozess im Vogel und darüber hinaus zu verstehen.


Projektleitung
Schreiber, Susanne Prof. Dr. rer. nat. (Details) (Theoretische Neurophysiologie)

Laufzeit
Projektstart: 07/2018
Projektende: 06/2022

Forschungsbereiche
Kognitive Neurowissenschaft, Systemische Neurowissenschaft, Computational Neuroscience, Verhalten

Zuletzt aktualisiert 2021-15-09 um 11:26