SFB 765/3: Nucleinsäure-Konjugate als selbstorganisierte Template für die multivalente Ligandenpräsentation (TP B01)


Es werden Nucleinsäure-Konjugate entwickelt, die nach Assemblierung an einem DNA- oder RNA-Templat Kohlenhydrat-, Peptid- und Steroid-Liganden multivalent präsentieren und mit erhöhter Affinität an das Zielprotein binden. Der modulare Ansatz der Selbstassemblierung erlaubt eine rasche und systematische Variierung von Abstand der Erkennungsmotive und Flexibilität der Verbrückung, was die Erlangung eines mechanistischen Verständnisses der multivalenten Interaktionen befördert. Fernziel ist es, die Aktivität von Liganden durch Expression einer spezifischen mRNA zu schalten.


Projektleitung
Seitz, Oliver Prof. Dr. rer. nat. (Details) (Organische und Bioorganische Chemie III)

Laufzeit
Projektstart: 01/2008
Projektende: 12/2019

Forschungsbereiche
Biologische und Biomimetische Chemie

Zuletzt aktualisiert 2021-14-09 um 14:41