Russisch-deutsches/Deutsch-russisches theologisches Wörterbuch


Das russisch-deutsche/deutsch-russische theologische Wörterbuch ist als ein Wörterbuch konzipiert, das gleichermaßen philologischen wie theologischen Ansprüchen Genüge leistet und die russische theologische Lexik der deutschen wie umgekehrt die deutsche theologische Lexik der russischen Sprachwelt in neuer Weise erschließt. Um den konfessionellen Prägungen theologischer Begrifflichkeit Rechnung zu tragen, erfolgt die Auswahl wie die Erläuterung der Lemmata im Rahmen einer deutsch-russischen Kooperation, die das konfessionelle evangelische, römisch-katholische und orthodoxe Selbstverständnis in der Bestimmung der Lemmata authentisch transparent werden lässt. Durch die Erschließung theologischer Termini, die in der jeweils anderen Sprache ohne Äquivalent sind oder identischer Termini, deren Bedeutung in der Verwendung signifikant voneinander abweicht, ist mit der Erstellung des Wörterbuches ein wesentlicher Forschungsbeitrag verbunden. Insofern die theologische Begrifflichkeit als ein substantieller Bestandteil kultureller Formationen zu verstehen ist, dient das Wörterbuch zugleich der Erschließung konfessionell unterschiedlich geprägter Sprach- und Verstehenshorizonte und leistet damit einen Beitrag zur Verbesserung der interkulturellen Verständigung. Das Wörterbuch ist für Dolmetscher und Übersetzer sowie Forscher und Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen (Osteuropawissenschaften, Slavische Philologien, Theologie, Religionswissenschaft) gedacht.


Projektleitung
Ohme, Heinz Prof. Dr. theol. (Details) (Kirchen- u.Konfessionskunde unt. bes. Berücks. d.Ostkirchenkunde)

Laufzeit
Projektstart: 06/2010
Projektende: 04/2015

Zuletzt aktualisiert 2020-21-03 um 23:16