Sennect - Die smarte leichter-Leben-App für die Generation 50+


Geschäftsidee Das Gründungsvorhaben Sennect entwickelt und betreibt ein integratives Ökosystem sozialer und technischer Assistenz, das die Generation 50+ dabei unterstützt, unabhängiger, sicherer und komfortabler zu leben. Produkte und Dienstleistungen Sennect ist eine Lösung für den tiefgreifenden Wunsch von Best Agern (ältere Erwachsene zwischen 50 und 64 Jahren) und Senioren (ab 65 Jahren), lange selbstständig in den vertrauten vier Wänden zu wohnen und knüpft an ihrer Bereitschaft an, dafür auch technische Assistenzsysteme einzusetzen (Deutsche Telekom, 2011). In Sennect werden Forschungsergebnisse des abgeschlossenen SMILEY-Projektes anhand des technologischen State of the Art modifiziert und in eine wirtschaftliche Unternehmung transferiert. Von Anfang an zusammen mit der Generation 50+ entwickelt, bündelt das Sennect Ökosystem altersrelevante Unterstützungsfunktionen (z. B. Erinnerung an Medikamenteneinnahme & -bestellung), hilfreiche Technologien (z. B. Integration von Geräten zur Vitaldatenmessung oder Smart Home) und eine starke soziale Komponente (z. B. Fördern sozialer Kontakte, persönlicher Telefonsupport bei Geräteinstallation oder alltäglichen Fragen). Somit werden viele Insellösungen in einem einzigen System integriert: Sennect. Die Sennect Module bieten Assistenz in Kernbereichen älterer Erwachsener: Kontakte, Erinnerung, Umgebung, Gesundheit, Zuhause sowie Serious Games zur Förderung geistiger und körperlicher Fitness. Zugänglich sind die Module über den gemeinsamen Startbildschirm im Sennect Dienste-Portal als Tablet-App. Monetarisierung erfolgt vorrangig über monatliche Premiummitgliedschaften, Provisionen (Online-Apotheken-Käufe) sowie Webshop-Verkaufsumsätze der Smart Geräte oder Spiele. Innovation Sennect bietet eine auf dem Markt bisher einzigartige Integration virtueller und physischer Lösungen zur technischen und sozialen Unterstützung älterer Erwachsener. Kundennutzen und Alleinstellungsmerkmale Sennect fördert ein besseres Leben der Generation 50+.  Konzept ist wissenschaftlich fundiert sowie bereits evaluiert  Altersrelevante Assistenzfunktionen gebündelt in einem System  geringerer Lernaufwand, einfachere Orientierung, höhere Vertrautheit  Besonderer Fokus auf umfassendes Serviceangebot (z. B. Telefonsupport)  innovative Verknüpfung: Medikamentenerinnerung mit -kaufoption  Niedrigschwelliger Zugang zu förderlichen Technologien  Leichte & intuitive Bedienbarkeit speziell für Bedürfnisse Älterer  Modular an aktuelle oder spätere Bedürfnisse einfach adaptierbar


Projektleitung
Wahl, Michael Prof. Dr. (Details) (Rehabilitationstechnik und neue Medien)

Laufzeit
Projektstart: 05/2015
Projektende: 04/2016

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 16:49