Auswirkung von Stadtklimaeffekten und Emissionen auf die Luftqualität, und wissenschaftliche Nutzung des Stadtklimamodells PALM-4U (AusSEN)

In der zweiten Phase des Programms „Stadtklima im Wandel“ Projekt wird das Teilprojekt 2 (TP2) das generelle Ziel unterstützen, PALM-4U zu einem praxistauglichen Stadtklimamodell weiterzuentwickeln und in Anwendungsfeldern zu etablieren. ‚Auswirkung von Stadtklimaeffekten und Emissionen auf die Luftqualität, und wissenschaftliche Nutzung des Stadtklimamodells PALM-4U (AusSEn)‘ wird an der HU Berlin (HUB) die Interaktion von Luftqualität (Feinstaub, PM, Ultrafeinstaub, UFP, Gase) im Stadtklima bei spezifischer räumlicher Konfiguration zu untersuchen. Dabei werden PALM-4U-Simulationsläufe und Simulationen mit anderen geostatistischen Modellen und bestehenden etablierten Modellen (KLAM21, AUSTAL2000) gegen bereits verfügbare und im Rahmen zeitlich begrenzter Sondermessungen zusätzlich erhobener Beobachtungsdaten validiert und evaluiert. Neben der kleinräumigen Heterogenität im urbanen Raum generell, fokussiert TP2 auf Aspekte des Stadtklimas und der Luftqualität in durch bodennahe Inversionen geprägte Kaltluftströme, Flurwinde und Kaltluft-Pools. Die Messungen am bestehenden, derzeit aus eigenen Mitteln mit wichtigen zusätzlichen Messinstrumenten ergänzten, Long Term Observation-Standort (LTO) Berlin-Adlershof werden fortgesetzt. TP2 beteiligt sich an der Datenbankinfrastruktur für PALM-4U am Standort Berlin (TP1, TP2, TP3). Mit Messungen zu UFP werden wichtige Antriebs- und Validierungsdaten für die Integration des Moduls SALSA in PALM-4U im Modul A zur Verfügung gestellt und gemeinsam analysiert. Zur Erweiterung des Strahlungsmoduls von PALM-4U in TP5 von Modul A trägt das TP2 im Modul B durch eine Sondermesskampagne bei.
An der HUB steht ein Hochleistungsrechner mit 400 CPU-Kernen für hochparallelisierte PALMSimulationen, assistiert durch TP5 im Modul A, zur Verfügung. Mit den vorhandenen Expertisen und Kapazitäten wird TP2 das Modell PALM-4U in Module des Bachelor- und Masterstudienprogramme der Berlin University Alliance an TU Berlin und HUB integrieren.

Projektleitung
Schneider, Christoph Prof. Dr. (Details) (Klimageographie)

Weitere Projektbeteiligte
Schubert, Sebastian Dr. (Details) (Klimageographie)

Beteiligte Organisationseinheiten der HU
Klimageographie (OKZ: 331217)

Mittelgeber
BMBF

Laufzeit
Projektstart: 10/2019
Projektende: 12/2022

Forschungsbereiche
Physische Geographie

Forschungsfelder
Stadtklima

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 20:10