Fe/S-Doppel-Kuban-Cluster: ein neuer Kofaktor in der Biologie

Das Ziel des Projektes ist die Struktur, den Mechanismus und die Evolution komplexer Metalloenzyme zu untersuchen, hier Enzymen mit dem neuen Doppel-Kubancluster. Wir kombinieren Ansätze der Proteinkristallographie mit kinetischen Methoden, ortsgerichteter Mutagenese und spektroskopischen Techniken, um den Reaktionsumfang dieser neuen Enzymfamilie zu untersuchen.

Projektleitung
Dobbek, Holger Prof. Dr. rer. nat. (Details) (Strukturbiologie / Biochemie)

Mittelgeber
DFG: Sachbeihilfe

Laufzeit
Projektstart: 05/2020
Projektende: 04/2023

Zuletzt aktualisiert 2020-19-06 um 16:37