Regulation der Kinetochorfunktion in Hefe durch Modifikation der Kernregion des zentromerischen Nukleosoms

Zentromere sind die Regionen des Chromosoms, an denen as Kinetochor assembliert wird, und sie stellen eine physische Verbindung zwischen dem Centromer-Chromatin und den Mikrotubuli dar, die für die Chromosomensegregation bei der Mitose benötigt wird. In Saccharomyces cerevisiae wird zentromeres Chromatin durch ein einzelnes Nukleosom definiert, das die Histon-H3-Variante CENP-A Cse4 anstelle von kanonischem H3 enthält. Der lange N-Terminus von Cse4 interagiert mit Okp1 / Ame1 (Homologe von humanem CENP-Q / CENP-U), die Bestandteile des Ctf19 / CCAN-Komplexes sind, und rekrutiert dadurch die inneren Kinetochor-Proteine zu centromerischem Chromatin. In diesem Antrag werden wir die Funktion der Kernregion des CENP-A Cse4 -Nukleosoms in der Kinetochorassemblierung und der Zentromerfunktion in S. cerevisiae untersuchen.

Projektleitung
Ehrenhofer-Murray, Ann Prof. Dr. (Details) (Molekulare Zellbiologie)

Mittelgeber
DFG: Sachbeihilfe

Laufzeit
Projektstart: 02/2020
Projektende: 01/2023

Forschungsbereiche
Zellbiologie

Forschungsfelder
Genetik

Zuletzt aktualisiert 2020-19-06 um 15:56