Dichtefunktionaltheorie-Studien zur Aktivierung von CO2 an Spinell-Oxidoberflächen

In diesem Projekt wird die Adsorption und Aktivierung von CO2 auf der (111)-Oberfläche des Spinell-Minerals Fe3O4 mittels Dichtefunktionaltheorie untersucht. Es werden Adsorptionsenergien und Schwingungswellenzahlen berechnet werden, die eine experimentelle Überprüfung via temperatur-programmierter Desorption und IR-Reflexions-Absorptions-Spektroskopie ermöglichen. Die Reaktivität eines Modells bestehend aus zwölf atomaren Lagen wird mit jener von dünneren Filmen verglichen werden. Des Weiteren wird die Aktivität dieser Filme gegenüber CO2 durch Übergangsmetallatomen als Dotierstoffe der Oberflächen modifiziert werden. Ebenso werden Effekte ausgehend von katalytisch relevanten Trägermaterialien wie Pt(111) und Au(111) untersucht.

Projektleitung
Paier, Joachim (Details) (Theoretische Chemie / Quantenchemie)

Mittelgeber
DFG: Sachbeihilfe

Laufzeit
Projektstart: 07/2019
Projektende: 11/2020

Publikationen
[LP20]
X. Li, J. Paier
Vibrational properties of CO2 adsorbed on the Fe3O4 (111) surface: Insights gained from DFT
J. Chem. Phys. 2020 - accepted.

[LWN20]
Y. Liu, Z. Wu, M. Naschitzki, S. Gewinner, W. Schöllkopf, X. Li, J. Paier, J. Sauer, H. Kuhlenbeck, H.-J. Freund
Elucidating Surface Structure with Action Spectroscopy
J. Am. Chem. Soc. 2020, 142, 5, 2665-2671.

https://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/jacs.9b13164

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 19:56