SFB 1349/1: Steuerung von Fluorierungsreaktionen durch Wasserstoffbrücken in der Koordinations-sphäre von Au- und Pt-Fluorido-Komplexen (TP A01)

Im Teilprojekt A1|Braun werden Wasserstoffbrückenbindungen in der Koordinationssphäre von Gold- und Platin-Komplexen genutzt, um Hydrofluorierungs- und Difluorierungsreaktionen von Alkenen und Alkinen mit HF-Quellen bzw. XeF2 zu entwickeln. Die Fluor-Spezifischen Wechselwirkungen erlauben eine Steuerung der Selektivität der Umsetzungen. In Modellreaktionen sollen Elementarschritte denkbarer Katalysezyklen untersucht werden.

Projektleitung
Braun, Thomas Prof. Dr. (Details) (Anorganische Chemie)

Beteiligte externe Organisationen

Mittelgeber
DFG: Sonderforschungsbereich - Beteiligungen

Laufzeit
Projektstart: 01/2019
Projektende: 12/2022

Forschungsfelder
Anorganische Chemie

Publikationen
Ò. Torres, N. Pfister, T. Braun, P. Wittwer, Dalton Trans. 2019, 48, 6153-6161.
"C–F activation of perfluorophenazine at nickel: selectivity and mechanistic investigations"

M. Talavera, R. Müller, T. Ahrens, C. N. von Hahmann, B. Braun-Cula, M. Kaupp, T. Braun, Faraday Discuss. 2019, 220, 328-349.
"Activation of tetrafluoropropenes by rhodium(I) germyl and silyl complexes"

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 19:51