European Network for Junior Researchers in the Field of Plurilingualism and Education (ENROPE)

ENROPE versteht sich als europäisches Vernetzungs- und Bildungsprojekt im Bereich Mehrsprachigkeit und Bildung.

Neun Forschungsinstitutionen (darunter acht Universitäten) schließen sich mit dem Ziel einer Strategic Partnership (im Sinne der Erasmus-Plus-Förderlinie) zusammen, um ein auf die Fremdsprachenforschung und -didaktik bezogenes, nachhaltiges Netzwerk ins Leben zu rufen, das sich vor allem an Nachwuchswissenschaftler*innen richtet und diesen wissenschaftliche Qualifikations- und professionelle Reflexionsangebote macht.

Die im ENROPE-Projekt zusammen gekommenen Partner sind im Bereich der Mehrsprachigkeitsforschung, Fremdsprachendidaktik sowie der Lehrkräftebildung ausgewiesen und verfügen teilweise über langjährige gemeinsame Kooperationserfahrungen.

Das ENROPE-Netzwerk dient dazu, spezifische (u.a. digitale) Lern- und Kooperationsangebote zu entwickeln und bereitzustellen, innerhalb derer sich Nachwuchswissenschaftler*innen aus verschiedenen europäischen Sprach- und Kulturräumen real wie virtuell begegnen und zu Fragen der Mehrsprachigkeit und Bildung austauschen und
weiterbilden können.

ENROPE wirkt auf diese Weise einer paradoxen Situation entgegen: Obwohl Mehrsprachigkeit in breiten Teilen der europäischen Gesellschaft bereits gelebte Realität ist, bleiben sowohl Theorie als auch Praxis der Fremdsprachenbildung bisher weitgehend nationalen Strukturen sowie einem monolingualen Habitus verhaftet.

ENROPE setzt bei der Zielgruppe der Nachwuchswissenschaftler*innen an und unterstützt diese in ihrer professionellen Identitätsbildung als Forschende - und zugleich als zukünftige oder bereits praktizierende
Lehrkräfte in Schule und/oder Universität - in genuin mehrsprachigen Kontexten.

Zu diesem Zweck wird im Rahmen des Projekts ein speziell auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe zugeschnittenes Intensiv-Studienprogramm, bestehend aus drei jährlich wiederkehrenden Bildungswochen sowie flankierenden Online-Modulen, entwickelt und durchgeführt.

Als zentrale Arbeitsumgebung wird eine Online-Plattform entwickelt, die zahlreiche freie Lehr- und Lernmaterialien sowie Kommunikationsund Kollaborationstools für die Nutzenden bereithält. Eingebettet in die Plattform wird ein E-Portfolio entstehen, das den Nachwuchswissenschaftler*innen dazu dient, den Prozess ihrer
Kompetenzerweiterung und professionellen Identitätsentwicklung selbstreflexiv zu begleiten.

Als drittes Produkt wird ENROPE ein Qualifzierungshandbuch erstellen, das die Übertragung des hier erprobten Bildungsgangkonzepts auf andere institutionelle Kontexte (z.B. auf Förderstrukturen für Doktorand*innen in angrenzenden Disziplinen) fördern und unterstützen soll.

Eine Serie von vier Multiplikatorenveranstaltungen sowie ein sich stetig erweiternden Netzwerk assoziierter Partnerinstitutionen sollen dazu beitragen, die Nachhaltigkeit der durch ENROPE angelegten Strukturen
über die Projektlaufzeit hinaus zu gewährleisten.

Projektleitung
Breidbach, Stephan Prof. Dr. (Details) (Fachdidaktik Englisch)

Beteiligte Organisationseinheiten der HU
Fachdidaktik Englisch (OKZ: 525018)

Mittelgeber
Europäische Bildungsprogramme

Laufzeit
Projektstart: 09/2018
Projektende: 08/2021

Forschungsbereiche
Allgemeines und fachbezogenes Lehren und Lernen

Forschungsfelder
Fremdsprachendidaktik

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 19:50