Care - Migration - Gender. Ambivalente Verflechtungen aus transdisziplinärer Perspektive

Das Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien (ZtG) und das Institut für Europäische Ethnologie (IfEE) der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) planen in Kooperation mit dem Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) der HU vom 30.01. bis zum 01.02.2019 an der HU die internationale zweisprachig konzipierte Tagung „Care − Migration − Gender. Ambivalente Verflechtungen aus transdisziplinärer Perspektive“. Ziel der Tagung ist es, in Anknüpfung an aktuelle Forschungen und Debatten zum Thema Care die Verflechtungen von Care, Migration und Gender sowie die damit einhergehenden Konflikte und Widersprüche zu analysieren. Der Fokus auf Ambivalenzen sowie der transdisziplinäre Zugang versprechen dabei die Entwicklung neuer epistemologischer und methodologischer Zugänge.

Sprecher/in
Goel, Urmila Prof. Dr. (Details) (Institut für Europäische Ethnologie)

Beteiligte Organisationseinheiten der HU

Mittelgeber
DFG: Sonstiges

Laufzeit
Projektstart: 01/2019
Projektende: 02/2019

Forschungsbereiche
Ethnologie und Europäische Ethnologie

Forschungsfelder
Gender Studies, Integration, Migration, Integrationspolitik

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 19:36