Automatische Synthese von Verhaltensadaptern zwischen Services

Ein Service ist eine Software-Komponente, die - im
Allgemeinen - mit anderen Services zu einem komplexen
Service komponierbar ist. Eine Service-orientierte
Architektur organisiert die Komposition von Services.

Indem Services im Allgemeinen unabhängig voneinander konstruiert
werden, sind zwei Services häufig nur auf Grund kleiner, behebbarer
Unterschiede nicht komponierbar. Ein Adapter
(Vermittlerservices, Mediator) ist ein dritter Service, der die
Unterschiede ausgleicht; alle drei Services bilden dann gemeinsam
einen komplexen Service.

In diesem Projekt werden Verfahren entwickelt, neuartige
Verhaltensadapter für gegebene Services automatisch zu
synthetisieren. Dies steigert erheblich die Leistungsfähigkeit
service-orientierter Architekturen.

Projektleitung
Reisig, Wolfgang Prof. Dr. rer. nat. habil. (Details) (Softwaretechnik und Theorie der Programmierung I)

Mittelgeber
DFG: Sachbeihilfe

Laufzeit
Projektstart: 02/2008
Projektende: 01/2010

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 17:09

Link teilen