Strukturwandel im Agrarsektor: Interaktive Programmierungsansätze für die Gestaltung von Strukturpolitiken und Politiken für den ländlichen Raum

Das Projekt wird im Rahmen der DFG-Forschergruppe Strukturwandel im Agrarsektor als Teilprojekt umgesetzt.



Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines interaktiven Programmierungsansatzes zur Gestaltung von Strukturpolitiken und Politiken für den ländlichen Raum. Hierzu werden bestehende Modellansätze methodisch weiterentwickelt, um die besonderen Probleme der begrenzten Information über Ziel-Mittel-Zusammenhänge und von Verflechtungen zwischen verschiedenen Politikebenen bei der Politikgestaltung abzubilden. In einer Fallstudie zur Programmierung der ländlichen Entwicklung in Sachsen-Anhalt wird der Modellansatz erprobt und für die Entscheidungsunterstützung genutzt.


Projektleitung
Kirschke, Dieter Prof. Dr. Dr. h. c. (Details) (Forschergruppen)

Mittelgeber
DFG: Forschergruppen

Laufzeit
Projektstart: 07/2008
Projektende: 12/2013

Forschungsbereiche
Agrarökonomie und -soziologie

Forschungsfelder
Agrarpolitik, Ländlicher Raum

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 17:05