Etymologisches Wörterbuch des altlitauischen Erb- und Lehnwortschatzes vom Überlieferungsbeginn bis 1700

Projektziel ist die Erstellung eines Altlitauischen etymologischen Wörterbuchs, das den Erb- und Lehnwortschatz des Litauischen vom Überlieferungsbeginn bis 1700 dokumentieren und etymologisch analysieren soll. Mit seiner streng philologischen Belegerfassung und -dokumentation sowie der Angabe von Erstbelegen übernimmt es Aspekte eines noch nicht vorhandenen historischen Wörterbuchs für diesen Zeitraum. Hauptziel jedoch ist die etymologische Analyse der Herkunft der altlitauischen Lexik gemäß dem neuesten Forschungsstand der historisch-vergleichenden Sprachwissenschaft. Damit wird eine Lücke geschlossen: ein altlitauisches etymologisches Wörterbuch gibt es nicht, das einzige etymologische Wörterbuch zum Gesamtlitauischen ist veraltet. Die Darstellung soll modernen Anforderungen an ein wissenschaftliches Wörterbuch gerecht werden. Formal bedeutet dies strenge Systematik und einheitliche Gestaltung in Gesamtanlage wie Aufbau der Einzelartikel, inhaltlich etymologische Neuanalyse mit nachprüfbarem Bezug zu den zugrundeliegenden Primärquellen und insbesondere konsequenter Berücksichtigung der in älteren Arbeiten unzureichend und unsystematisch behandelten Semantik. Aus vorläufigen Berechnungen ergibt sich ein Umfang von etwa 4000 Stichwörtern.

Projektleitung
Hock, Wolfgang Prof. Dr. phil. (Details) (Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft)

Mittelgeber
DFG: Sachbeihilfe

Laufzeit
Projektstart: 04/2007
Projektende: 03/2010

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:21