FG: Institutionenökonomische Ansätze zur Entwicklung adaptiver Managementsysteme für die Freizeitfischerei in Deutschland (ADAPTFISH-2)

Ziel des Projekts ist die institutionenökonomische Analyse und Evaluation der herrschenden Institutionen und Governance-Strukturen im deutschen Binnenfischereisektor. Mittels analytischer Konzepte aus der Institutionenökonomie sollen die bestehenden Institutionen und legislativen Strukturen für den Umgang mit der Ressource Angelfisch in verschiedenen Fallstudien analysiert werden, um Empfehlungen für ein nachhaltiges Fischereimanagement abzuleiten. Das Projekt ist Teil eines interdisziplinären und internationalen Projekts names Adapative Dynamik und Management gekoppelter sozial-ökologischer Systeme am Beispiel der Angelfischerei (Adaptfish), welches am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in der Arbeitsgruppe Freizeitfischerei (Dr. Robert Arlinghaus) angesiedelt ist. Das Projekt wird aus Mitteln des Pakts für Forschung und Innovation der Leibniz-Gemeinschaft gefördert.

Projektleitung
Hagedorn, Conrad Prof. Dr. Dr. h.c. (Details) (Forschergruppen)

Laufzeit
Projektstart: 05/2006
Projektende: 05/2009

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:17