Altschulden landwirtschaftlicher Unternehmen in den Neuen Bundesländern

Das Projekt überprüft, ob die gesetzliche Altschuldenregelung ausreicht, um die Mehrzahl altkreditbelasteter Unternehmen in die Lage zu versetzen, die Altschulden innerhalb eines Zeitraumes von 20 Jahren zu tilgen. Der Einfluss der Altschulden auf die bisherige wirtschaftliche Entwicklung wird durch eine ökonometrische Analyse der Jahresabschlüsse identifiziert. Um die zukünftige Wirkung der Altschuldenbelastung und -regelung zu untersuchen, werden für repräsentative Betriebsgruppen "typische Betriebe" gebildet, deren zu erwartende Entwicklung mit Hilfe eines Betriebsmodells simuliert wird. Für jeden typischen Betrieb erfolgt die Datenbereitstellung sowie die Ableitung begründeter unternehmericher Verhaltensweisen und Strategien auf der Grundlage der Befragung von "Panel-Betrieben". Die gewonnenen Simulationsergebnisse werden auf die Gesamtheit altschuldenbelasteter Unternehmen hochgerechnet.

Projektleitung
Odening, Martin Prof. Dr. agr. habil. (Details) (Allgemeine Betriebslehre des Landbaus)

Mittelgeber
Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft

Laufzeit
Projektstart: 03/1998
Projektende: 02/2001

Forschungsfelder
Altschuldenbelastung, bilanzielle Entlastung, Tilgungsmöglichkeiten

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:16