Menschenrechtsschutz durch Völkerstrafrecht - Die Verbreitung der Grundgedanken des Völkerstrafrechts in der Volksrepublik China

Unmittelbares Ziel des Projektes ist es, die Grundgedanken des Völkerstrafrechts der chinesischen Öffentlichkeit, unter Einschluss der Fachöffentlichkeit, zugänglich zu machen. Dieses Ziel soll durch die Anfertigung und Veröffentlichung eines Handbuchs zum Völkerstrafrecht in chinesischer Sprache erreicht werden. Das Handbuch soll in klarer und allgemein verständlicher Sprache über die Entwicklung und den Stand des Völkerstrafrechts informieren. Es ermöglicht demjenigen, der sich einen Überblick zum Völkerstrafrecht verschaffen will, einen Einstieg. Aber auch Einzelfragen des Völkerstrafrechts werden fundiert und systematisch dargestellt. Durch das Handbuch werden das juristische Fachpublikum, insbesondere aber alle, die an internationaler Friedenssicherung und am Völkerstrafrecht als Mittel der Konfliktbewältigung interessiert sind, angesprochen.

Projektleitung
Werle, Gerhard Prof. Dr. (Details) (Strafrecht / Strafprozessrecht und Juristische Zeitgeschichte)

Mittelgeber
Berghof Stiftung für Konfliktforschung

Laufzeit
Projektstart: 05/2006
Projektende: 12/2009

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:16