3DHair

Es wird ein 3D Scan- und Visualisierungskonzept entwickelt, das, in einer ersten Anwendnung, dafür eingesetzt werden soll, Friseure bei der Frisurberatung im Salon zu unterstützen. Gesicht und Kopf des Kunden werden dreidimensional erfasst und mit im System abgespeicherten Frisuren kombiniert. Der Kunde kann wie in einem virtuellen Spiegel den Frisurvorschlag beurteilen. Das System ist in der Lage, den Kopfbewegungen des Kunden zu folgen und ihm damit einen realistischen Eindruck von der vorgeschlagenen Frisur zu vermitteln. Das Unternehmen will das entwickelte Paket aus Hardware und Software zunächst selbst an Endkunden (Friseur) vermarkten; mittelfristig sind Vertriebskooperationen im In- und Ausland angedacht.

Projektleitung
Eisert, Peter Prof. Dr.-Ing. (Details) (Visual Computing (S))

Mittelgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Laufzeit
Projektstart: 08/2013
Projektende: 07/2014

Forschungsbereiche
Interaktive und intelligente Systeme, Bild- und Sprachverarbeitung, Computergraphik und Visualisierung

Forschungsfelder
Informatik

Zuletzt aktualisiert 2020-10-03 um 23:07