Transgresiones literarias y linguisticas (siglos XIX y XX) (Veranstaltung)

Die aktuelle Kulturtheorie stellt den Eurozentrismus in Frage; Lateinamerika gilt ein besonderes Interesse, gerade im Zuge des Portkolonialismus. Die Tagung fragt nach den soziohistorischen, literarischen und linguistischen Spezifika, die kubanische Kulturprodukte auszeichnen, nach dem kubanischen Eigenweg. Dieser ist gekennzeichnet durch die Transgression der vom spanischen Mutterland vorgegebenen Wertekodices; es folgen Transgressionen europäischer und nordamerikanischer Kulturmodelle. Transgression als bestimmender Faktor der cabanidad wird in sprachwissenschaftlichen Komplexen (Sprache und Gender/Pressesprache) und in literaturwissenschaftlichen Kontexten ("bufo", Neubarock, Mythenrezeption) betrachtet.aaaaaa

Projektleitung
Ingenschay, Dieter Prof. Dr. phil. (Details) (Romanische Literaturen (spanischsprachige Literaturen))

Mittelgeber
DFG: Sonstiges

Laufzeit
Projektstart: 05/2001
Projektende: 06/2001

Forschungsfelder
Kubanische Literatur, Kulturtheorie, Transgression

Zuletzt aktualisiert 2020-10-03 um 23:06