Ökonomische Bewertung von Anpassungsoptionen an den Klimawandel auf Betriebsebene: Analytischer Ansatz und empirische Studie zur Küstenregion von Bangladesch

Bangladesch leidet bereits unter den Auswirkungen des Klimawandels. Staunässe, Salz-Intrusion, saisonale Trockenheit und hohe Luftfeuchtigkeit beeinträchtigen die landwirtschaftliche Produktion in der Küstenzone. Allerdings gibt es immense Möglichkeiten für Landwirte, ihre landwirtschaftliche Praxis an klimatische Bedingungen anzupassen. Während viele Ökonomen potenzielle Auswirkungen des Klimawandels auf die Landwirtschaft untersucht haben, gibt es überraschend wenige Ansätze, die Anpassungsmöglichkeiten landwirtschaftlicher Betriebe zu untersuchen. Es stellt sich die Frage, ob solche Anpassungen auf Betriebsebene geeignet sind, um Erträge und Einkommen im Klimawandel zu stabilisieren. In dem Projekt wird deshalb die Wirkung von Anpassungsmaßnahmen auf Betriebsebene auf die Produktivität und Profitabilität der Betriebe untersucht. Es wird eine Befragung von 300 klimaanfälligen landwirtschaftlichen Haushalten in den Küstengebieten durchgeführt. Die Anfälligkeit des Ertrags wird mit Hilfe deskriptiver Statistik beurteilt. Danach wird die Empfindlichkeit der Ernteerträge auf Wettervariabilität und Anpassungsmaßnahmen ökonometrisch geschätzt. Die Analyse der Auswirkungen des Klimawandels und von Klimaanpassungsmaßnahmen erfolgt mit Methoden der Betriebs- und Investitionsanalyse. Darüber wird in der Studie eine bio-ökonomische Ertragsfunktion geschätzt und für IPCC-Klimaszenarien (Temperatur, Niederschlag) kalibriert. Das Projekt trägt dazu bei, verbesserte Anpassungspolitiken auf der Grundlage vorhandenen Wissens und praktizierter Anpassungsmaßnahmen zu entwickeln.

Projektleitung
Kirschke, Dieter Prof. Dr. Dr. h. c. (Details) (Agrarpolitik)

Laufzeit
Projektstart: 10/2010
Projektende: 09/2013

Forschungsbereiche
Agrarökonomie und -soziologie

Forschungsfelder
Agrarpolitik, Ernährungssicherung und Nahrungssicherheit, Klimawandel

Zuletzt aktualisiert 2020-07-10 um 13:02