Klimawandel in Hessen - Chancen, Risiken und Kosten für den Obst- und Weinbau

Ziel des Forschungsvorhabens ist die Abschätzung der Kosten des Klimawandels für den Obst- und Weinbau in Hessen unter Berücksichtigung der möglichen Prognosefehler. Zur Bestimmung dieser Fehler sollen die Ergebnisse mehrerer Regionalmodelle als Eingangsgrößen verwendet werden. Weiterhin werden verschiedene phänologische Modelle zur Bestimmung der phänologischen Phasen verwendet. Aus diesen Phasen werden wichtige Größen, wie z.B. die Spätfrostwahrscheinlichkeit während der Blüte und die Pflückreife, berechnet. Das geplante Forschungsvorhaben entspricht den Aufgabenschwerpunkten (b) (Empfindlichkeiten, Risiken, mögliche Kosten und Schäden durch den Klimawandel sowie Kosten von Vermeidungsmaßnahmen) und (e) (Entwicklung konkreter Anpassungsmaßnahmen, mögliche Schäden mit und ohne Anpassungsmaßnahmen) des Fachzentrums Klimawandel Hessen.

Projektleitung
Chmielewski, Frank-M. Prof. Dr. rer. nat. habil. (Details) (Lehr-und Forschungsgebiet Gärtnerische Pflanzensysteme)

Mittelgeber
alte Bundesländer/ Sonstige

Laufzeit
Projektstart: 11/2009
Projektende: 10/2013

Zuletzt aktualisiert 2020-07-10 um 13:49