Arbeitsaufenthalt von Dr. Reinhard Penz im Bereich Politische Soziologie und Sozialpolitik der Humboldt-Univ. zum Thema "Institutionelle Steuerung in der Arbeitsmarktpolitik. Eine Untersuchung arbeitsmarktpolitischer Reformen in Deutschland seit 1998"

Der sonst in einem Landesministerium tätige Volkswirt und Politikwissenschaftler Dr. Penz wird sich während seines Forschungsaufenthaltes am Lehrstuhl Politische Soziologie und Sozialpolitik mit den Arbeitsmarktreformen der jüngsten Zeit auseinander setzen. Dabei geht es ihm um die Frage, warum unter einer sozialdemokratisch geführten Bundesregierung liberale Theorien und Legitimationsmuster diskursive Dominanz im politischen Raum erlangen.

Projektleitung
Offe, Claus Prof.(emr.)Dr.rer.pol. (Details) (Sozialpolitik / Politische Soziologie)

Mittelgeber
Volkswagen-Stiftung (VW)

Laufzeit
Projektstart: 10/2003
Projektende: 09/2004

Zuletzt aktualisiert 2020-14-03 um 23:06