Unterstützung der Demokratie in der Ukraine

Ziel des Vorhabens ist die Durchführung eines studentischen Austauschseminars zwischen der Humboldt-Universität zu Berlin und der Taras Shvenchko Universität Kiew. Das Seminar soll 2-wöchig stattfinden, wobei die 1. Woche in Kiew, die 2. Woche in Berlin abgehalten wird. Als Oberthema des Seminars wurde „Rechtsschutz und Staatsschutz in einem demokratischen Strafrecht gewählt. Unter der wissenschaftlichen Betreuung von zwei deutschen und einem ukrainischen Professor sowie jeweils zwei wissenschaftlichen Mitarbeiter/inne/n als Tutoren wird die Veranstaltung von jeweils zwei Studierenden aus Deutschland und der Ukraine eigenständig organisiert. Im Januar wird das Seminar ausgeschrieben und es werden in der Folgezeit jeweils zehn Teilnehmende aus Berlin und Kiew ausgewählt. Diese beleuchten jeweils eine bestimmte Rechtsfrage in einem umfangreichen schriftlichen Referat (ca.20-30 Seiten) im Hinblick auf die Rechtsordnung des jeweiligen Landes. Zur Vorbereitung des gemeinsamen rechtsvergleichenden Vortrages während des Seminars wird bereits zu dieser Zeit ein Austausch mit dem/r Co-Partner/in via E-Mail stattfinden. Während der ersten Woche in Kiew wird seitens der Professoren und Tutoren zuerst in das Thema eingeführt und den Studieren-den Gelegenheit gegeben, den rechtsvergleichenden Vortrag vorzubereiten. In 10 Workshops sowohl in Kiew als auch später in Berlin werden die jeweiligen Themen vorgestellt und diskutiert.
Daneben wird es fachkundige Vorträge externer Sachverständiger (Ministerialbeamte aus dem Justizministerium, Rechtsanwälte, Richter, Professoren) geben. Ein umfangreiches Programm zur politischen Bildung (Besuch der Parlamente, Strafvollzugsanstalten, Anwaltskanzleien, Stasi-Museum etc. rundet die beiden Seminare ab. Am Ende werden die Ergebnisse in einem Tagungsband („Journal“) zusammengefasst und veröffentlicht.
Für sämtliche Leistungen (Organisation einer internationalen Konferenz, rechtsvergleichender Vortrag, Erstellung des Journals) können universitäre Leistungspunkte erworben werden.

Projektleitung
Heinrich, Bernd Prof. Dr. (Details) (Strafrecht / Strafrecht und Strafprozessrecht)

Mittelgeber
DAAD

Laufzeit
Projektstart: 03/2014
Projektende: 08/2014

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 19:31