Förderung ausländischer Gastdozenten-Französische Gastdozentur

Bisher gibt es einen intensiven Austausch auf dem Gebiet der Jüdischen Studien zwischen Deutschland und den USA bzw. Israel. Zwischen Frankreich und Deutschland existiert er bisher nur in geringem Maße. Das soll durch die Gastprofessur verändert werden. Sie soll zeigen, dass es schon vor dem Nationalsozialismus einflussreiche Begegnungen zwischen französischer und deutscher Philosophie auf dem Gebiet der Jüdischen Studien gab. Davon zeugen viele der Autoren, die die Gastprofessorin behandeln will.

Darüber hinaus soll aber auch der Austausch über aktuelle Forschungsprojekte - etwa auf dem Gebiet der Memorialkultur und -forschung zur Shoah - ausgebaut werden. Die Gastwissenschaftlerin ist auf beiden Gebieten - der Philosophie wie der Memorialkultur - eine ausgewiesene und hoch anerkannte Wissenschaftlerin Frankreichs. Zugleich spricht sie exzellent Deutsch, was den Kontakt zu den Studierenden erleichtern wird. Die Gastprofessur kann auf diese Weise dazu beitragen, dass sich die Internationalität der Humboldt Universität auch auf den frankophonen Raum erweitert und die Beziehung zum wichtigsten Partner Deutschlands im europäischen Raum vertieft wird.

In der Lehre bietet Frau Prof. Bienenstock Veranstaltungen an, die sowohl in die traditionelle Judaistik (etwa das Hohelied Salomons) als auch in die moderne Soziologie und Erinnerungskultur (Maurice Halbwachs, Paul Ricoeur, Pierre Nora) gehen. Zugleich bietet sie Einblicke in die moderne französische Philosophie (Emmanuel Levinas). Das Fach Romanistik hat reges Interesse signalisiert, die Lehrveranstaltungen von Frau Prof Bienenstock ihren Studierenden zugänglich zu machen und wird sie in ihren Lehrplan integrieren. Für die Kulturwissenschaft, in der die Jüdischen Studien einen Schwerpunkt bilden, impliziert der französische Fokus der Lehrveranstaltungen eine sehr willkommene Bereicherung. Darüber hinaus sind auch die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen am Zentrum Jüdische Studien, das die Jüdischen Studien in der Region Berlin-Brandenburg bündelt, am Austausch mit Frau Prof. Bienenstock interessiert.

Projektleitung
Braun, Christina von Prof. i.R. Dr. habil. (Details) (Direktorium / Geschäftsstelle)

Mittelgeber
DAAD

Laufzeit
Projektstart: 09/2014
Projektende: 08/2015

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 18:57