Doppelmasterstudienprogramm "Rechtsvergleichende Studien zum deutschen, europäischen und chinesischen Recht" II

Um die deutsch-chinesische Zusammenarbeit im Bereich der rechtswissenschaftlichen Ausbildung zu fördern, haben die Universitäten (Tongji Shanghai, Konstanz und HU) beschlossen, ein Doppelmasterprogramm einzurichten. Für deutsche Studierende eröffnet das Studium in China eine interessante Alternative zu traditionellen Präferenzen bei Auslandsstudien. Das Masterstudium für chinesische Studierende gliedert sich in 3 Abschnitte. Im ersten Jahr sollen diese ihre Rechtskenntnisse (auch im deutschen Recht) an der School of Law und am CDHK vertiefen. Das Auslandsstudium im 2. Studienjahr findet an der HU oder der Universität Konstanz statt und orientiert sich an beiden Orten an den Studienplänen der bestehenden LL.M.-Programme. Im letzten Semester verfassen die Studierenden eine zweisprachige Masterarbeit und verteidigen diese in einer mündlichen Prüfung. Das Masterprogramm für die Absolventen der deutschen Universitäten dauert maximal 2 Jahre, umfasst ein Auslandsjahr an der Tongji-Universität, in dem sie gemeinsam mit chinesischen Kommilitonen deutsch- und englischsprachige Kurse belegen. Das Auslandsjahr wird durch Sprachkurse, ein einführendes Studium zum chinesischen Recht und eine vierwöchige Sommerschule in Deutschland gezielt vorbereitet. Im Anschluss an das Auslandsjahr, das durch ein Praktikum ergänzt werden kannm verfassen die Studierenden die Masterarbeit. Die Studierenden in Shannghai werden auch von deutschen Professoren im Rahmen der Blockvorlesungen auf ihren Deutschlandsaufenthalt vorbereitet. An der Humboldt-Universität wird ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in eingestellt, der/die die Studierenden betreuen soll.

Principal Investigators
Singer, Reinhard Prof. Dr. (Details) (Private Law / Labour Law / Lawyer's Law / Family Law and Sociology of Law)

Financer
DAAD

Duration of Project
Start date: 08/2015
End date: 08/2021

Last updated on 2020-01-06 at 18:01

Share link