A documentation of the remnant Baka-Gundi language Limassa

Das Projekt ist ein Promotionsvorhaben zur Dokumentation des Limassa. Es handelt sich um eine stark bedrohte Sprache, die im zentralen Afrika, spezifisch in Bomassa im nördlichen Kongo, gesprochen wird. Limassa gehört dem Baka-Gundi Unterzweig der Mundu-Baka Sprachfamilie an, die wiederum den sog. Ubangi-Sprachen untergeordnet wird. Es handelt sich um die einzige sicher belegte nicht-Pygmäen-Sprache innerhalb des Baka-Gundi. Limassa ist möglicherweise der Ursprung des Baka-Pygmäen-Sprachkomplexes.

Projektleitung
Güldemann, Tom Prof. Dr. phil. (Details) (Afrikanische Sprachen)

Mittelgeber
Sonstige internationale öffentliche Mittelgeber

Laufzeit
Projektstart: 07/2016
Projektende: 06/2017

Forschungsfelder
Afrikalinguistik, Sprachdokumentation

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 17:41