F.A. Mann (1907-1991) und sein Beitrag zur Entwicklung des englischen, deutschen, europäischen und internationalen Rechts: Erschließung des schriftlichen Nachlasses

F.A. Mann (1907-1991) gilt als einer der bedeutendsten Juristen des 20. Jahrhunderts. Das Vorhaben soll die wissenschaftliche Erschließung seines erst kürzlich zugänglich gewordenen, umfangreichen schriftlichen Nachlass vorbereiten und so mittelfristig ein neues Verständnis davon ermöglichen, wie Mann die Entwicklung des englischen, deutschen, europäischen und internationalen Rechts bis heute nachhaltig geprägt hat. Die vertiefte Beschäftigung mit Person und Werk dieses Grenzgängers zwischen Rechtsgebieten und -kulturen verspricht insbesondere wichtige Impulse für die aktuelle Forschung zur Transnationalisierung des Rechts.

Projektleitung
Dannemann, Gerhard Prof. Dr. MA (Oxon) (Details) (Rechts-/ Wirtschafts- und Sozialstrukturen Großbritanniens)

Beteiligte Organisationseinheiten der HU

Mittelgeber
DFG: Sachbeihilfe

Laufzeit
Projektstart: 04/2017
Projektende: 09/2017

Forschungsbereiche
Grundlagen des Rechts und der Rechtswissenschaft, Rechtswissenschaften

Forschungsfelder
Modern and Contemporary History, Wissenschaftsgeschichte

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 17:23