re3data.org - Registry of Research Data Repositories. Community Building, Networking and Research Data Management Services

re3data.org – Registry of Research Data Repositories macht Forschungsdaten-Repositorien (FDR) in einem web-basierten Verzeichnis auffindbar. Ziel von re3data.org ist es, Forschenden eine Orientierung über bestehende FDR zu bieten, um das „data sharing“ in der Wissenschaft zu fördern. Darüber hinaus kann re3data.org von Förderorganisationen und Informationsinfrastruktur-Einrichtungen bei der Identifikation geeigneter FDR zur Speicherung und zur Suche von Forschungsdaten genutzt werden. Im Verlauf einer erfolgreichen ersten Projektphase, in der das Verzeichnis aufgebaut wurde, konnten tiefgehende Einblicke in die heterogene FDR-Landschaft gewonnen werden. Auf Basis dieser Erkenntnisse und des Dialogs mit relevanten Akteuren der Forschungsdaten-Infrastruktur wird re3data.org in einer zweiten Förderphase erweitert. Neben der Förderung der Vernetzung von Infrastrukturen und deren Betreiber wird re3data.org durch die Entwicklung von innovativen Services auf eine neue Entwicklungsstufe gestellt. Mit neuen Services wie einem Recherche-Widget oder einem „Data Deposit Recommender“ werden Anforderungen der re3data.org-Zielgruppen aufgegriffen. Auch leistet re3data.org, im Dialog mit relevanten Akteuren der internationalen Forschungsdaten-Infrastruktur, einen zentralen Beitrag zur Standarisierung der FDR-Landschaft. Hierfür werden z.B. ein Vokabular 3.0 zur Beschreibung von FDR erstellt und Guidelines zum Betrieb von FDR erarbeitet. Mit dieser Arbeit wird re3data.org vom Nachweisdienst zum zentralen Knotenpunkt der internationalen FDR-Landschaft ausgebaut.

Projektleitung
Schirmbacher, Peter Prof. Dr. (Details) (Direktor(in) / Sekretariat)

Mittelgeber
DFG: Sachbeihilfe

Laufzeit
Projektstart: 01/2014
Projektende: 06/2016

Zuletzt aktualisiert 2020-21-03 um 23:17